urheber

Urheber

Der Urheber ist nach dem Urheberrecht stets der Schöpfer des Werkes im Sinne des § 7 UrhG. Das deutsche Urheberrechtsgesetz geht dabei von dem Schöpferprinzip aus. Somit ist stets die Person die das Werk geschaffen hat Urheber. Hierbei ist es unbeachtlich, ob die Person geschäftfähig ist oder nicht, denn Entstehung des Urheberrechts knüpft an den Realakt des tatsächlichen Schaffensvorganges an. Eine Maschine kann somit nie Urheber sein. Allerdings kann sich der Schöpfer zur Erstellung seines Werkes eine Maschine, oder eines Computers bedienen (sog. „machine- aided works“). Entscheiden ist stets, dass der Schöpfungsprozess vom Willen des Urhebers getragen ist.

Wird ein Werk in Auftrag gegeben, so ist nicht der Auftraggeber, sondern der Schöpfer Urheber. Auch wenn der Auftraggeber des Werkes dem Schöpfer das Thema, den Umfang, die Methode, die Art und Weise der Darstellung vorgibt, entstehen die Rechte beim Schöpfer. Auch durch die Einbindung in ein Arbeits- oder Dienstverhältnis ändert sich am Schöpferprinzip nichts. Der Arbeitnehmer wird Inhaber der Urheberrechte an den Werken, die in Erfüllung seiner Arbeitspflicht entstanden sind, er muss die Nutzungsrechte jedoch regelmäßig auf seinen Arbeitgeber übertragen.

Grundsätzlich wird die Urheberschaft zugunsten desjenigen vermutet, der auf dem Original des Werkes oder auf einem Vervielfältigungsstück des Werkes bezeichnet ist. Erst wenn eine solche Bezeichnung fehlt, muss der Schöpfer seine Urheberschaft an dem Werk beweisen. Da ein Werk auch unter Beteiligung mehrere Schöpfer entstehen kann, kennt das deutsche Urheberrecht die sog. Miturheberschaft. Diese ist stets anzunehmen, wenn ein gemeinsames Schaffen eines einheitlichen Werkes, also ein einheitlicher Schöpfungsvorgang gegeben ist. Ein solcher Vorgang liegt beispielsweise immer dann vor, wenn mehrere Schöpfer einen gemeinsamen Plan und ein gemeinsames Ziel verfolgen und im Ergebnis ein Gemeinschaftswerk erstellen. Liegt ein solches Gemeinschaftswerk vor, gilt jede daran Beteiligte Person als Miturheber, wenn und soweit sie eine Zufuhr an persönlicher und geistiger Individualität erbracht haben.

 

Fachbereich der

Kanzlei Dr. Mahmoudi
      & Partner 

Kontaktieren Sie uns

Dr. Mahmoudi & Partner Rechtsanwälte

Beethovenstr. 4
50674 Köln

Telefon: +49 (0)221 - 272 505 10
Telefax: +49 (0)221 - 272 505 11

info@mahmoudi-rechtsanwaelte.de
www.mahmoudi-rechtsanwaelte.de